Die Gemeinde Forbach hat zur Unterstützung der Landschaftspflege und zur Erhaltung
der regionalen Heuhüttenkultur zwei Förderprogramme aufgelegt, die jährlich durchgeführt werden.


Für die Instandsetzung von Heuhütten wird ein Zuschuss von 30 %, max. 250 €
der nachgewiesenen Kosten erstattet. Die Maßnahme muss vor Beginn bei der
Gemeinde angemeldet werden, damit der Urzustand festgehalten werde kann.



Das Mähgeräteprogramm ist derzeit ausgesetzt.

Für die Anschaffung eines Mähgerätes wird ein Zuschuss von 15%, max. 500 € der
nachgewiesenen Kosten gewährt. Bezuschusst wird nur das Basisgerät ohne Zubehör.
Zuwendungsberechtigt sind Personen mit Hauptwohnsitz in der Gesamtgemeinde Forbach,
die gleichzeitig mähbare Grundstücke im Gemeindegebiet besitzen.
Zur Zuwendungsbeantragung muss der Kaufbeleg mit Zahlungsnachweis bei der Gemeinde
eingereicht werden. Dieser Zuschuss kann nur alle 10 Jahre, bezogen auf die Familie
des Antragstellers, bei der Gemeinde angefordert werden. Von der Verwaltung wird geprüft,
ob und wie viele eigene Grundstücke damit gepflegt werden.





Letzte Änderung: 09.06.2008