Erklärung des Austritts

Kirchenaustritte müssen persönlich beim Standesamt des Wohnsitzes erklärt werden.
Für Kinder unter 14 Jahren erklären die Sorgeberechtigten den Austritt,
Kinder ab zwölf Jahren müssen anwesend sein und einwilligen.
Ein Kirchenaustritt kann auch beim Notar zur Niederschrift erklärt werden.
Die vom Notar in öffentlich beglaubigter Form aufgenommene Austrittserklärung
muss anschließend an den zuständigen Standesbeamten weitergeleitet werden.



Erforderliche Unterlagen

 Gültiger Personalausweis oder Reisepass



Wirksamkeit

Die Kirchenaustrittserklärung wird mit der Entgegennahme durch den zuständigen Standesbeamten sofort wirksam,
die Kirchensteuerpflicht endet in Baden-Württemberg allerdings erst mit Ablauf des Monats,
in dem die Austrittserklärung wirksam geworden ist.

Als Nachweis über den Kirchenaustritt erhalten Sie eine beglaubigte Abschrift der Austrittserklärung,
die Sie beim Finanzamt/Arbeitgeber etc. vorlegen können.



Gebühren

Die Aufnahme der Erklärung über den Kirchenaustritt als Amtshandlung ist gebührenpflichtig.

Die Gebühr für die Aufnahme einer Austrittserklärung mit Austrittsbescheinigung beträgt

30,-- Euro je Person.

Für Kinder unter 14 Jahren, die zusammen mit einem Elternteil aus derselben Religionsgemeinschaft austreten,
wird keine gesonderte Gebühr erhoben.






Letzte Änderung: 15.11.2011